Büro

Part­ner

Ralf Pfeif­fer (Dipl-Ing., Architekt) studierte Architek­tur an der TU Berlin und an der Car­leton Uni­ver­si­ty Ottawa, arbeit­ete als Büh­nen­bild­ner für Musik- und Sprechthe­ater, wie auch als Fil­mausstat­ter. Seine Diplo­mar­beit mit dem Titel home­less hous­ing in Man­hat­tan — liv­ing in tran­si­tion at Pier 49“ wurde als beste Arbeit des Jahrgangs mit dem Türk­litz Preis aus­geze­ich­net. Seit 1993 arbeit­et er selb­ständig als Architekt und grün­dete 1998 das Büro Pfeif­fer Architek­ten.

Andrea Hen­ri­on-Pfeif­fer (Dipl.-Ing., M.Arch.) studierte Architek­tur an der TU Berlin und absolvierte das Mas­ter of Archi­tec­ture Pro­gramm an der Ball State Uni­ver­si­ty Muncie Indi­ana USA, 1996. Sie graduierte mit dem The­ma The Urban Obser­va­to­ry — Per­cep­tion in Space“ in Chica­go. Zurück in Berlin arbeit­ete sie im Bere­ich Bauleitung, Auss­chrei­bung, Ver­gabe und Ver­trags­man­age­ment und anschließend in der Pla­nung von Wohn‑, Büro‑, Event- und Kul­tur­baut­en in Hei­del­berg, Wolfs­burg und Berlin, bevor sie mit R. Pfeif­fer gemein­sam das Büro Pfeif­fer Architek­ten seit 2006 führt.
Zur Zeit beschäftigt sie sich mit hochw­er­ti­gen und kostengün­sti­gen Woh­nungs­baukonzepten und dessen Umset­zung, basierend auf Ideen zur Ver­wen­dung nach­haltiger Mate­ri­alien und Kon­struk­tio­nen. Ihr Ziel ist es, an allen Phasen eines Pro­jek­tes beteiligt zu sein. Die gemein­same Arbeit im Team, der inten­sive Aus­tausch mit allen Pro­jek­t­beteiligten und eine gegen­seit­ige Wertschätzung als über­ge­ord­netes Ziel, ist die Basis für die erfol­gre­iche Pro­jek­tar­beit von Pfeif­fer Architek­ten.



Mitar­beit­er aktuell, alpha­betisch

Insa Grote
Ondrej Vanek
Wiebke Paschen
Vik­to­ria Puls


Mitar­beit­er bisher 

Ann-Berit Ahlers
Emil Birk
Oyu­dari Bul­gan
Shaina Coul­ti­er
Magret Domko
Clau­dia Drees
Eleanore Duig­nan
Yvonne Fand­ke
Anton Fromm
Jen­ny Hoff­mann
Ulf Klöp­pel
Susanne Lenze
Björn Merten
Anthonie Morinière
Felix Nibbes
Vanes­sa Pah­meier
Paul Pfeif­fer
Michaela Quast
Jan Rösch
Ines Rosen­brock
Dominik Schen­del
Nad­ja Schlieps
Jan Schom­bara
Eugen Teusch­er
Eka­teri­ni Thomaid­is
Finn Treiber
Olé Vier­ck
Renate Wass­er
Jack Wor­rall